Skip to main content

Rollrost

Im Artikel „ Rollrost und Lattenrost im Vergleich “ werden die Vor- und

Nachteile der beiden Modelle ausführlich behandelt und die unterschiedlichen Rahmentypen miteinander verglichen. Als Fazit lässt sich an dieser Stelle festhalten, dass der klassische Standardlattenrost mit all seinen verschiedenen Varianten vor allem auf eine hohe Qualität mit maximalem Liegekomfort bei dauerhaftem Einsatz abzielt. Währenddessen punktet der rollbare Lattenrost durch seine enorme Flexibilität, dem extrem zügigen sowie einfachen Auf- und Abbau und dem sehr geringen Platzbedarf bei einem möglichen Transport und einer Zwischenlagerung. Er eignet sich daher bestens für Einsatzgebiete, in denen der Lattenrahmen nicht dauerhaft gebraucht wird und man bereit ist, zugunsten der Platzersparnis und hohen Praktikabilität auch auf Teile des Schlafkomforts zu verzichten.

Mittlerweile gibt jedoch der Markt eine Vielzahl neuer Modelle der rollbaren Lattenroste her. Diese modernen Entwicklungen weisen eine höhere Wertigkeit auf als ihre Vorgänger. Darauf soll im folgenden Abschnitt näher eingegangen werden.

 

 

 

Die neue Qualität rollbarer Lattenroste im Ratgeber Rollrost

Allgemein gibt es mittlerweile eine immense Auswahl an unterschiedlichen Lattenrahmen mit allen Varianten der Bedürfnisanpassung und vor allem auch in allen Stufen der Hochwertigkeit. Ein qualitativ sehr guter Rollrost kann inzwischen im neuesten Entwicklungsstand mit einem klassischen Lattenrost mithalten. Ratgeber für rollbare Lattenroste betonen die Kaufkriterien und Qualitätsmerkmale der Rollroste wie im nächsten Abschnitt beschrieben.

 

 

 

 

Kaufkriterien und Ratgeber zu Rollrosten

Unter besonderer Beachtung der Stabilität der Querlatten, welche einer hohen Belastung. Nämlich dem Körpergewicht – standhalten müssen, stellt die Auswahl eines qualitativ hochwertigen Rollrost kein Problem mehr dar. Daneben empfiehlt sich einen aus Buchenholz hergestellten Rollrost vorzuziehen. Das Holz der Buche liefert eine hohe Stabilität und gilt als sehr robust, während es gleichzeitig gut nachfedern kann und somit nicht so leicht bricht. Alternativen sind Holzarten wie Linde oder Kiefer, welche ebenfalls ein gutes Material für die Produktion eines rollbaren Lattenrostes hergeben. Weiteres Qualitätsmerkmal beim Kauf eines Rollrostes bildet die Anordnung der Querlatten. Eine ungleichmäßige Verarbeitung dieser Latten kann weitreichende Folgen haben, denn sie führt in der Regel zu unangenehmen Geräuschen, die bei jeder Bewegung entstehen. Das Quietschen oder Knarren nervt den im Bett Liegenden oft dermaßen, dass sämtliche Schlafentspannung fehlt. Die Beachtung der Querlatten beim Rollrostkauf kann demzufolge entscheidend für die Zufriedenheit mit dem Produkt im Nachhinein sein.

 

Auch die Kombinierbarkeit mit den verschiedenen Matratzenarten will berücksichtigt werden. Aufgrund seines starren Massivholzes eignet ein Rollrost sich laut dem Ratgeber Rollrost bestens für ein Zusammenspiel mit Federkern-, Taschenfederkern- und Rosshaarmatratzen. Da diese Matratzentypen einzelne Teile des Körpers schon allein stützen, erlauben sie es, bei der Unterlage der Matratze mit einem rollbaren Lattenrost die preisgünstigere Variante des Lattenrahmens zu wählen. Für die Kombination mit Kaltschaum- oder Latexmatratzen ist der Rollrost im Gegensatz dazu nicht empfehlenswert. Das Massivholz der Querlatten weist dafür eine zu geringe Flexibilität auf und auch die Abstände der einzelnen Latten zueinander erweisen sich als zu groß. Damit Kaltschaum- und Latexmatratzen aber deren Liegekomfort vollständig entfalten können, benötigen sie eine federnde Unterlage, welche hier nicht gegeben ist.

 

 

 

Fazit zum Rollrost

Zum Schluss sollte auf jeden Fall noch die besondere Eignung der rollbaren Lattenroste für Allergiker erwähnt sein. Menschen, die auf bestimmte Metalle allergisch reagieren, sind mit dem Rollrost sehr gut beraten. Die Bestandteile dieser Art von Lattenrahmen werden ausschließlich aus Holz und Kunststoff hergestellt, sodass der Rollrost keinerlei metallische Elemente enthält. Zudem sorgen die exakten Abstände zwischen den Querlatten des rollbaren Lattenrostes für eine ausreichende Durchlüftung der Matratze. Dieser Umstand beugt der Bildung von Schimmel, Keimen und Bakterien vor. Nicht nur Allergiker, sondern auch für alle anderen, ist diese Gegebenheit von großer Relevanz.